SV Mölschbach 1948 e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Gäste, Freunde und Mitglieder,

Herzlich willkommen auf der Homepage des SV Mölschbach 1948 e.V.!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Seite aufgerufen haben. Hier erhalten Sie einen Einblick über unser Vereinsleben, die wichtigsten Nachrichten und Termine.

 

 

 

+++ Der Joker sticht - Forster schießt SVM zum Sieg +++

Am Tag der Amateure hat sich die 1. Mannschaft mit 2:1 gegen SG Enkenbach - Mehlingen II durchgesetzt. Beim dem knappen Heimsieg erzielten wir alle drei Treffer...klingt komisch war aber so und man kann sagen: Es ist Kreisliga, wenn der 1. Vorsitzende eingewechselt wird und den Siegtreffer markiert...klingt schon wieder komisch war aber wirklich so. 
Torschützen des Tages: 1:0 Gregor Weber, 1:1 Johannes Weber, 2:1 Tobias Forster

 

12.10.2018

Heute ist ein toller Artikel über den SV Mölschbach 1948 e.V. im Fußballmagazin 11 FREUNDE erschienen. Herzlichen Dank an dieser Stelle an die Redaktion! :-) :-)

11 Freunde ist DAS Magazin für deutsche und internationale Fußballkultur. Ein absolutes Muss für alle Fußball-Fans.

#tagderamateure #11Freunde 
#nurderSVM #SVMole

Der Link zum 11 Freunde - Artikel:

https://www.11freunde.de/artikel/tag-der-amateure-welche-klubs-dabei-sind-4

 

10.10.2018

TAG DER AMATEURE - der SV Mölschbach ist dabei! 

Eine Aktion des Fußball-Magazins 11 FREUNDE zur Stärkung des Amateurfußballs.
Der 14. Oktober ist der Tag der Amateure und wir sind mit dem Heimspiel gegen SG Enkenbach - Mehlingen II dabei. 
Weitere Infos zum Heimspiel folgen. 
#tagderamateure #11Freunde #nurderSVM #SVMole 
Vielleicht beteiligen sich noch ein paar Vereine aus der B-Klasse KL/DOB Süd an der Aktion – auf geht’s:
ASV Waldleiningen 1965 e.V. 
TSG 04 Trippstadt 
SV Wiesenthalerhof KL e.V. 
FC Erlenbach 1931 e.V. 
ASV Frankenstein 1927 e.V. 
Fatihspor Kaiserslautern e.V. 
1. FCK Portugiesen

 

+++ TAG DER AMATEURE +++

Der 14. Oktober ist der Tag der Amateure und der SV Mölschbach ist dabei! 
Was es mit der Aktion auf sich hat wurde vom Fußball-Magazins 11 FREUNDE hier zusammengetragen:

Warum einen TAG DER AMATEURE?
Am 14. Oktober 2018 ruht der Profifußball. Eine gute Gelegenheit also, deutschlandweit den Amateurfußball zu feiern. Wir hoffen, dass durch eine breite Berichterstattung und kreative Aktionen mehr Leute als an einem gewöhnlichen Amateurspieltag zu ihren alten und oft vergessenen Klubs gehen. Es gilt das alte Motto: „Support your local football club!“, „Unterstütz deinen Verein von umme Ecke!“

Aber gibt es nicht bereits die Initiative „Lokalrunde“?
Die „Lokalrunde“ bestand bis 2016 und hat tolle Arbeit gemacht. Aus Zeitgründen haben die Organisatoren die „Lokalrunde“ aber mittlerweile eingestellt. Als aktuelles Vorbild dient uns der englische „Non League Day“, der sich seit 2010 für den Amateurfußball stark macht. Wir haben den Macher James Doe beim letzten „Non League Day“ begleitet und gute Erfahrungen gemacht. Am „Non League Day“ waren die Stadien fast überall voller als an einem gewöhnlichen Spieltag. Bei einigen Amateurvereinen waren ehemalige Profis wie Les Ferdinand oder Gary Neville zu Gast, bei anderen gab es ein großes Rahmenprogramm mit Autogrammstunden, kleinen Konzerten oder besonderen Essenständen. Zahlreiche Medien wie Sky, die Daily Mail oder der Guardian berichteten ausführlich über den „Non League Day“ und die teilnehmenden Vereine.

Was muss man machen, um dabei zu sein?
Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wie wäre es mit einem ermäßigten Eintritt für alle Fans, die im Trikot eures Klubs kommen? Oder mit einem Motto-Verkleidungs-Tag? Gibt es aktuelle Profis, die früher bei euch gespielt haben und Getränke ausgeben wollen? Eine legendäre Altherrenmannschaft, die zur Autogrammstunde vorbeischaut? Eine besondere Vereinslimonade, die ihr an diesem Tag das erste Mal ausschenkt?
Wenn euch gar nichts einfällt, meldet euch bei uns. Vielleicht finden wir gemeinsam etwas. Und keine Sorge: Auch ohne spezielle Aktion dürft ihr beim TAG DER AMATEURE mitmachen. Einfach mit eurer Partie anmelden und schon seid ihr dabei.

Und was bringt uns das?
Wie der Tag vor Ort genau gestaltet wird, ist euch überlassen. Wir werden natürlich nicht versprechen, dass euer Stadion am 14. Oktober ausverkauft ist. Aber: Unser Team bewirbt den TAG DER AMATEURE bundesweit über ein großes Mediennetzwerk. Im besten Fall berichtet also die überregionale Presse über euer Spiel und euren Verein. Außerdem werden auch wir vor dem Tag ausführlich in verschiedenen Publikationen über den Tag und eure Aktionen berichten. Auch am Tag selbst sind unsere rasenden 11FREUNDE-Reporter unterwegs und berichten live aus den verschiedenen Ecken Deutschlands.
Zwei Beispiele vom „Non League Day“ 2014: Beim Zwölftligisten aus Suffolk verteilte der Klubpräsident vor dem Spiel selbst gesammelte Pilze, weshalb sogar die BBC einen Reporter nach Suffolk schickte, um darüber zu berichten. Ebenfalls in jenem Jahr zogen Fans des Siebtligisten Dulwich Hamlet durch ihr Viertel und rührten tagelang die Werbetrommel für das Spiel. Am Ende platzte das kleine Stadion mit 3000 Zuschauern aus allen Nähten.

Wer kann mitmachen?
Jeder Verein von der Oberliga bis in den Niederungen der Kreisklassen. Kein Team ist an diesem Tag zu klein. Im Idealfall habt ihr selbst an dem Tag ein Heimspiel. Wenn nicht, dann meldet euch gerne und teilt uns mit, bei wem ihr zum Auswärtsspiel ranmüsst. Dann kontaktieren wir den Klub und gewinnen ihn für den TAG DER AMATEURE.

 

 

+++ Vormerken! Der Derby-Termin steht nun fest +++

Das Ligaspiel zwischen dem SV Mölschbach und der SG Hochspeyer wird am 9. Dezember 2018 wiederholt. Anpfiff ist um 14:30 Uhr. 

Bild könnte enthalten: Text und im Freien

Bildquelle: Das Ding

 

07.10.2018

 

 Di. 25.09.2018 +++ Es war eine Mammut-Verhandlung +++
Nach über 4-Stunden-Verhandlung wurde das Urteil ausgesprochen. Das Spiel muss wiederholt werden, obwohl es keinen Video-Beweis gab. Der Schiedsrichter hatte bei der Torentscheidung zum 3:2 Siegtreffer die Fußball-Regel falsch angewandt.

 

Stellungnahme zu dem Derbyspiel 
SV Mölschbach - SG Hochspeyer 3.2 (1:1)

1. 
Der Spielbericht in der RHEINPFALZ wurde nicht von uns verfasst!
2. 
Wie im Spielbericht der RHEINPFALZ vermerkt, rannte kein Zuschauer mit dem Handy zum Schiedsrichter!
3. 
Eine Spielentscheidung durch Videobeweis gab es nicht. Das ist eine Falschmeldung. Der Schiedsrichter hat sich bei der Spielunterbrechung kein Video angeschaut. Das können die Zuschauer die in unmittelbarer Nähe standen bestätigen.
4. 
Der Schiedsrichter befragte den Gästetorwart...der Torwart sah den Ball im Seitenaus!
5. 
Der Schiedsrichter befragte die Zuschauer...Mehrere Personen bestätigten dem Schiedsrichter, dass es ein reguläres Tor war. Auch ein Zuschauer aus Hochspeyer (der Name ist uns bekannt) bestätigte dem Schiedsrichter, dass der SV Mölschbach ein reguläres Tor erzielte.
6
Der Schiedsrichter hat sich erst nach Ende der Partie (nach dem Duschen) das Video angeschaut.
7.
Der Ball war nicht im Seitenaus! 
8
Der Siegtreffer zum 3:2 wurde von Tim Nothof erzielt. 

Das sind die wahren Fakten zum Derbyspiel.

 

 

 Quelle: RHEINPFALZ

 

 

 

 Quelle: RHEINPFALZ